Facebook Pixel

Isotonische Getränke und Energiegels

Anzeigen als Liste Liste
Filter by

4 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. Nahrungsergänzungsmittel
    2 x Olimp Iso Plus Powder Orange - 700 g
    Sonderpreis 14,10 € 17,60 €
  2. Nahrungsergänzungsmittel
    Olimp-Iso-Plus-Powder-1505-g
    Sonderpreis 16,80 € 16,80 €
Anzeigen als Liste Liste
Filter by

4 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

Isotonische Getränke sind vor allem aus dem Leistungs- und Ausdauersport bekannt. Sie sollen ein Energietief überwinden und die Leistungsfähigkeit des Körpers verbessern. Ähnliches gilt für Energiegels, die wie eine konzentrierte Form der isotonischen Getränke erscheinen.

Was sind isotonische Getränke und welche Wirkung können sie entfalten, damit beschäftigen wir uns in unserem heutigen Beitrag.

Woraus bestehen isotonische Getränke und die Energiegels?

Isotonische Getränke sind im Grunde genommen Erfrischungsgetränke, die mit bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind, von denen die Mehrzahl eine Form von Zucker enthält. Isotonische Getränke ohne Zucker werden aber immer beliebter.

Schaut man auf die wissenschaftliche Seite, dann handelt es sich bei isotonischen Getränken um Flüssigkeiten, bei denen das Verhältnis Flüssigkeit und Nährstoff gleich dem des Blutes ist. Auf diese Weise setzt die osmotische Kraft ein, die es ermöglicht, dass die Nährstoffe sehr schnell ins Blut gelangen, da das Getränk vom Körper nicht nochmal verdünnt werden muss. 

Bei den Energiegels verhält es sich ähnlich. Auch hier sind in konzentrierter Form Energieträger der verschiedenen Zuckerarten vorhanden. Glukose, Fruktose und Maltodextrin können enthalten sein. Diese Kohlenhydrate werden vom Körper unterschiedlich schnell aufgenommen und können je nach Mischung recht lange Energie liefern. 

Welchen Effekt bewirken die Power-Substanzen?

Sowohl die Getränke als auch die Energiegels können sehr schnell Energie liefern. Dies ist vor allem bei Ausdauersportarten wichtig. Der Körper verbraucht beim Marathon, Triathlon oder bei einem anderen Rennen eine Menge Energie, die der Körper zuerst einmal aus den eigenen Speicherzellen, sprich Fettzellen und dem Muskelglykogen gewinnt. Während Fettzellen recht viel Energie abgeben können, je nachdem wie der Körperbau des Sportlers aussieht, ist beim Muskelglykogen nur eine begrenzte Menge vorhanden. 

Um die maximale Leistung gerade bei den Ausdauersportarten zu erreichen, sind diese beiden körpereigenen Energielieferanten nicht genug. Das Kuriose dabei ist, dass Muskelglykogen viel schneller und leichter verarbeitet werden kann als die Fettpolster. Reicht die Energie nicht aus, muss künstlich etwas nachgeholfen werden. 

Wann sind isotonische Getränke und Energiegels sinnvoll?

Idealerweise werden isotonische Getränke und Energiegels bereits während des Laufens oder Radfahrens eingenommen. Dies sollte geschehen, bevor man in ein Energieloch fällt. Während die Getränke direkt als Flüssigkeit aufgenommen werden und der Körper die Nährstoffe und Mineralien sofort absorbieren kann, sollten Energiegels mit Wasser zusammen eingenommen werden. Empfehlenswert ist die Einnahme der Gels während eines Laufes alle 30 Minuten. Etwa 25 Gramm Energiegels und 200 Milliliter Flüssigkeit sind für die meisten Athleten ideal. Jeder Körper reagiert jedoch unterschiedlich auf die Zusammensetzung der verschiedenen Gels und der isotonischen Getränke.

Um das beste Produkt für den eigenen Bedarf zu finden, sollte man gegebenenfalls schon mal beim Trainingslauf die Getränke und Energiegels auf ihre Wirksamkeit testen, damit man beim Wettkampf richtig durchziehen kann.